Individuelle Schulungen

Sie benötigen für Ihr Team ein Seminar mit maßgeschneiderten Inhalten? Wir beraten Sie gerne! Hier informieren

“Man erhält eine pragmatische Beratung auf Basis fundiertem Fachwissens.”

Mark Söhnholz, Erster Stadtrat der Stadt Schneverdingen

“Ein inhaltlich umfangreiches Seminar, in dem es jederzeit möglich war, auch Fragen zu angrenzenden Themen zu stellen.”

Sandra Bolz, Abt. Zentrale Dienste, Kreis Mettmann

“Die Seminare sind immer praxisbezogen, unterhaltsam und aufschlussreich für die tägliche Arbeit.”

Jacqueline Bork, Hauptpersonalsachbearbeiterin, Gde. Großbeeren

“Die kompetente und praxisorientierte Schulungsreihe hat unseren Bereich wesentlich nach vorne gebracht.”

Daniel Schmitz, Hauptpersonalsachbearbeiter der Stadt Kempen

KBA Aktuell

Neuregelung EG 9a Stufe 2

Beschäftigte, die am 31.12.2016 in der (stufenbegrenzten) EntgGr. 9 eingruppiert und dort der Stufe 2 zugeordnet sind, werden am 01.01.2017 der EntgGr.9a und dort erneut der Stufe 2 zugeordnet.
Da das Tabellenentgelt der EntgGr.9a Stufe 2 zum 1.1.2017 niedriger ist als das bisherige Tabellenentgelt der EntgGr.9 Stufe 2, erhalten diese Beschäftigten ihr bisheriges Tabellenentgelt der EntgGr. 9 Stufe 2 (Tabellenwerte der Stufe 2 nach dem Stand vom 31.12.2016) als Besitzstand in einer virtuellen Stufe 2plus. Dieser Besitzstand ist statisch und besteht für die Dauer des Verbleibs dieser Beschäftigten in der Stufe 2 der EntgGr. 9a bis zum nächsten Stufensprung! D.h. der Betrag der Stufe 2 ist statisch und sie erhalten am 1. März 2017 keiner Erhöhung ihres Entgelts nach den Durchführungsbestimmungen der KAV!

Beispiel: Ein seit 01.07.2015 in der (stufenbegrenzten) EntgGr. 9 eingruppierter und der Stufe 2 zugeordneter Beschäftigter mit einem Tabellenentgelt in Höhe von 2925,94 Euro ist am 01.01.2017 in die Stufe 2 der EntgGr.9a übergeleitet.

Für die Dauer des Verbleibs in der Stufe 2 finden die Tabellenwerte der Stufe 2 nach dem Stand vom 31.12.2016 Anwendung, sodass der Beschäftigte in der EntgGr. 9a weiterhin ein Entgelt in Höhe von 2925,94 Euro erhält. Die bisherige Stufenlaufzeit in der Stufe 2 wird angerechnet. Die Tariferhöhung 2017 findet solange der Verbleib in der Stufe 2plus (bzw. Stufe 2 alt) ist keine Anwendung!

KBA aktuell

Antrag auf Informationspflicht zur neuen Entgeltordnung

Höhergruppierung nach der neuen Entgeltordnung Zum Bericht

BAG: Unwirksamkeit einer befristeten Arbeitszeiterhöhung aufgrund jahrelanger Befristung der Arbeitszeiterhöhung

BAG vom 23.03.2016 - 7 AZR 828/13 Zum Bericht

BVerwG: Dienstliche Beurteilung von nur einem Beurteiler

Bundesverwaltungsgericht, Urteil vom 02.03.2017 - 2 C 21.16 - Zum Bericht

Neuregelung EG 9a Stufe 2

Neuzuordnung EntgGr. 9 zu 9a ab 01.01.2017 Zum Bericht

Politesse Eingruppierung EG 5 – Problemfall neue Entgeltordnung

AG Solingen, Urteil vom 02.02.2017 - Ca 1745/15 Zum Bericht

Stufenzuordnung nach § 16 Abs. 2 TV-L/TVöD – Stufenzuordnung nach Privilegierung einschlägiger Berufserfahrung beim selben Arbeitgeber zulässig

BAG vom 23.02.2017 - 6 AZR 244/16 Zum Bericht

Frauenförderung in NRW verfassungswidrig

OVG vom 21.02.2017 - Az. 6 B 1109/16 Zum Bericht
Kommunale Bildungs Akademie

Kompakt, übersichtlich, passgenau und praxisnah - das maßgeschneiderte Schulungsangebot der KBA. Erfahren Sie mehr über unsere Dozenten und Arbeitsweise.

Mehr über die KBA
Seminarprogramm 2018

Laden Sie sich unser aktuelles Seminarangebot als pdf herunter.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedinungen für Inhouse-Veranstaltungen

Ich habe die AGB der KBA UG & Co. KG gelesen und akzeptiere sie.